„Autor des Jahres 2006“

Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Ist es aber, und es war eine riesige Überraschung am heutigen Donnerstag.

Das größte deutschsprachige Bücherforum veranstaltet einen monatlichen Schreibwettbewerb, bei dem es um Ruhm und Ehre, aber vor allem um viel Spass geht. Ernst wird es dann am Jahresende, wenn die jeweiligen Siegertexte des Monats gegeneinander antreten. Es winkt ein Büchergutschein, aber vor allem natürlich noch mehr Ruhm und Ehre.
Ich war dieses Jahr mit zwei Geschichten beim Schlussspurt vertreten, Giraffen und Eileen. Vor allem die Giraffen beschleunigten enorm und ergatterten viele Punkte, strauchelten aber auf den letzten Metern und wetzten als zweite durchs Ziel. Die Gewinnergeschichte wurde Churchills krähenschwarzes „So kalt.“

Die große Überraschung folgte heute Mittag: zum ersten Mal wurde auch ein „Autor des Jahres“ gekürt, für die höchste erreichte Gesamtpunktzahl. Und hier half „Eileen“ den Giraffen, mit einer Halslänge über die Zielgerade zu galoppieren.

„Da freut sich aber einer“ wäre jetzt leicht untertrieben ...

Ein riesiges, herzliches Dankeschön an alle Büchereulen, die gelesen und gepunktet haben, und Glückwünsche an alle Autoren, die durch ihre guten Geschichten den Wettbewerb so spannend und lesenswert gestalteten.

Alle Geschichten sind hier nachzulesen, die Punktewertungen und Statistiken des Jahres hier.
blog comments powered by Disqus